NLP für Ärzte und Zahnärzte

Das ÖGZH Curriculum "NLP und Hypnolinguistik Practitioner" ist als Weiterführung der Ausbildung in Hypnose und Kommunikation zu verstehen und ist auf dieser aufgebaut. Deshalb ist die Absolvierung der Hypnoseausbildung unabdingbare Voraussetzung zur Belegung des NLP Curriculums.

Die gemeinsame Basis (alle Teilnehmer sind Ärzte mit Hypnose-, Kommunikations- und Empathieschulung) ist die Grundlage für die besondere Effizienz dieser Ausbildungsreihe.


Das Curriculum "NLP und Hypnolinguistik Practitioner" ist bei der Arztakademie approbiert; für Modul N1 - N7 erhält man jeweils 18 DFP-Punkte.

Auch die Sonderkurse wie z.B. der Kurs "Umgang mit dem inneren Kind" oder auch der Kurs "Träume nutzen in Hypnose und Coaching" werden bei der Arztakademie approbiert und erhalten DFP-Punkte.




Sonderkurs "Umgang mit dem inneren Kind"

In vielen NLP-Techniken und in der Hypnose wird mit Regression gearbeitet.

Dabei erscheinen regelmäßig Bilder von inneren Kindern.

Über die direkten Interventionen zum Lösen einzelner Probleme hinaus (z.B. Change History und Reimprint) sind inzwischen in verschiedenen Verfahren Techniken zur ressourcenorientierten Arbeit mit diesen Inneren Kindern entwickelt worden.

Darüber hinaus gibt es diverse Techniken, um generelle innere Konflikte zwischen diesen kindlichen Zuständen und inneren Antreibern (Inneren Eltern) aufzulösen.

Auf diese Weise kann häufig eine deutliche Reduktion von Anspannung und innerem Dauerstress erreicht werden.

Im Kurs werden Sie die grundlegenden Techniken zur Arbeit mit dem Inneren Kind / den Inneren Eltern erlernen.



Der erste Kurs wurde im Jänner 2010 durchgeführt und war ein großer Erfolg.

Zur Zeit ist ein weiterer Kurs noch nicht fixiert.

zurück