NLP für Ärzte und Zahnärzte

Das ÖGZH Curriculum "NLP und Hypnolinguistik Practitioner" ist als Weiterführung der Ausbildung in Hypnose und Kommunikation zu verstehen und ist auf dieser aufgebaut. Deshalb ist die Absolvierung der Hypnoseausbildung unabdingbare Voraussetzung zur Belegung des NLP Curriculums.

Die gemeinsame Basis (alle Teilnehmer sind Ärzte mit Hypnose-, Kommunikations- und Empathieschulung) ist die Grundlage für die besondere Effizienz dieser Ausbildungsreihe.


Das Curriculum "NLP und Hypnolinguistik Practitioner" ist bei der Arztakademie approbiert; für Modul N1 - N7 erhält man jeweils 18 DFP-Punkte.

Auch die Sonderkurse wie z.B. der Kurs "Umgang mit dem inneren Kind" oder auch der Kurs "Träume nutzen in Hypnose und Coaching" werden bei der Arztakademie approbiert und erhalten DFP-Punkte.




Sonderkurs "Träume nutzen in Hypnose und Coaching"

Träume liefern einen wichtigen Zugang zu unbewussten Ressourcen und Themen.
Teilweise erzählen Patienten von Traumbildern – seien es besonders erschreckende oder auch hilfreiche Bilder.

Der Umgang mit diesem Material ist häufig hilfreich und richtungsweisend - egal, ob es sich um die Auflösung von schwierigen Träumen handelt oder um das Nutzen der Traumbilder als Hinweis für mögliche Entwicklungsschritte.

Im Kurs werden wir anhand eigener Träume und anhand von diversen Patiententräumen mit unterschiedlichen Methoden an Traumbildern arbeiten und eine Methode zur Interpretation von Träumen erlernen.



Der erste Kurs wurde im Juni 2010 durchgeführt und war ein großer Erfolg.

Zur Zeit ist ein weiterer Kurs noch nicht fixiert.

zurück